Georg Goelzer

 

 

Georg Goelzer

Geboren 1940 in Teheran von deutschen Eltern, 1941 in den Kriegswirren Flucht der Familie nach Deutschland, Internierung des Vaters in Australien. Von 1949 bis 1961 in Melbourne, drei Jahre als Grafiker. In den folgenden Jahren künstlerische Tätigkeit in der Heilpädagogik, Schweiz; Studien und Forschung, Beiträge für die Wochenschrift Das Goetheanum. 1977 Berufung an das Anthroposophische Studienjahr am Goetheanum in Dornach; dessen Leitung 1980-1999. Ziel der Kursarbeit und der Buchveröffentli­chungen: das Entwickeln einer dynamisch-phänomenologischen Menschen-Welten-Kunde aus dem «Ich Bin», auf dem inneren Weg, wie er sich in dem im zwanzigsten Jahrhundert beginnenden Christusereignis neu erschliesst.

zurueck